Betrieb des Monats: Südtiroler Bergwiesenheu

Südtiroler Bergwiesenheu
des Walter Moosmair
Südtiroler Bergwiesenheu
39015 St. Leonhard in Passeier, Niedersteinhof, Schlattach 6I Mobil: 335 1050161; Telefon: 0473 656500; Fax: 0473 656500
info@bergwiesenheu.com www.bergwiesenheu.com
Mitarbeiter 1
Wichtigste Tätigkeiten
Der Bioland-Bergbauernhof Niedersteinhof befindet sich auf 900 Metern in sonniger, ruhiger Lage oberhalb von St. Leonhard in Passeier. Er wurde 1357 erstmals schriftlich erwähnt. 2001 als Erbhof ausgezeichnet stellte die Familie 2004 den Betrieb auf Bioland um und wurde Mitglied in der Psairer Bio-Bergkäserei. Durch den stetigen Aufbau vieler unterschiedlicher Standbeine auf dem Hof (biologische Milchviehwirtschaft, Urlaub auf dem Bauernhof, Hofführungen, Photovoltaik, Vermarktung Südtiroler Bergwiesenheu) kann sichergestellt werden, dass die gesamte Familie am Hof (über-)leben und arbeiten kann.
Die Bergwiesen auf ca. 2000 Meter Meereshöhe liegen auf einer klimatisch begünstigten Alpensüdseite des Alpenhauptkamms. Dort gedeihen eine Vielzahl an Gräser, wilden Orchideen, Kräuter und auch zahlreiche Heilkräuter. Die Gewinnung des Bergwiesenheus ist aufgrund der strengen Qualitätsanforderungen mit viel Arbeit verbunden. Als einziger Hof in Südtirol bietet der Niedersteinhof biologisches und zertifiziertes Südtiroler Bergwiesenheu für den Wellnessbereich an. Die Pflanzenvielfalt, der ökologisch geschützte Wuchs, die schonende Ernte und die sanfte Verarbeitung auf dem Niedersteinhof machen seine Heuprodukte zu einzigartigen Naturgeschenken mit höchstmöglicher Wirkungskraft. Seit 2011 ist die Vermarktung von biologischem und zertifizierten Südtiroler Bergwiesenheu ein weiteres Standbein an unserem Bergbauernhof.
Seit mehr als 2000 Jahren kennt man die wohltuende Wirkung des Bergheus. Die Südtiroler Bergbauern übernachteten nach der mühseligen Arbeit im Heustock und merkten bald, dass das Schlafen im Heu nicht nur erholsam war, sondern auch eine heilende Wirkung zu haben schien.
Auch in unseren modernen Zeiten schwören immer mehr auf die wunderbaren Kräfte des Heubettes: Wer es kennt, möchte es nicht mehr missen. Denn Tabletten heilen den Körper – ein Heubett aber wirkt auch auf die Seele. Besonders angenehm ist der wunderbare Duft der Natur. Man erinnert sich an Kindheitstage auf dem Land oder einen Mittagsschlaf auf einer Sommerwiese. Und man findet die Ruhe und Besinnung, die im heutigen meist hektischen Alltag so oft fehlt.+ Südtiroler Bergwiesenheu stammt ausschließlich von Bergwiesen welche oberhalb von 1.700 Meter Meereshöhe liegen und mindestens 150 Meter von öffentlichen Straßen entfernt sind.+ Diese Wiesen müssen ökologisch bewirtschaftet werden und dürfen nicht mit Mineraldünger gedüngt oder mit Herbiziden behandelt werden.+ Es werden nur Wiesen genutzt, auf denen mindestens 40 verschiedene Pflanzenarten pro 50m² vorkommen.

+ Eine Behandlung des Heus mit Fungiziden, Konservierungsstoffen oder ähnlichem ist nicht erlaubt.

+ Sowohl die Bergwiesen und das Heu, als auch der Erntevorgang und die Lagerung werden regelmäßig kontrolliert.

+ Nur Heu, das diesen Kriterien entspricht, darf das Logo oben tragen.

Zurück zur Natur ist ein besonderer Wunsch, der in der heutigen hektischen Welt immer beliebter wird.
Der Bauer ist ein Landschaftspfleger, der die Umwelt schützt und für alle Menschen erlebbar macht. Dies gilt es auch in Zukunft zu unterstützen und der Landwirtschaft den richtigen Stellenwert einzuräumen.
Mutige innovative Bauern sollen von Politik und Wirtschaft unterstützt werden und bei der Umsetzung neuer Ideen begleitet und betreut werden.

 

Infoblatt Südtiroler Bergwiesenheu vom Niedersteinhof im Passeiertal